top of page

Karottenbrot

Schwierigkeitsgrad

Portion

Zutaten

200 Gramm Weizenmehl (Typ 550)

300 Gramm Roggenmehl (Typ 1150)

25 Gramm frische Hefe

50 ml Sonnenblumenöl

Ca. 3 dl lauwarmes Wasser

1 Packung Sauerteig (75 Gramm)

1 Karotte (Ca. 150 Gramm)

Je 2 Tl. Salz + Brotgewürz

mittel

2 Stk.

Gärzeit

Zubereitungszeit

120 Min

30 Min.

Backzeit

Temperatur

50 Min

230°/200°

Zubereitung

Karotte schälen und fein reiben. Die beiden Mehle in die Rührschüssel sieben, Salz und Brotgewürz darüber streuen. Die Hefe in eine kleine Schüssel bröseln, von dem Wasser ca. 1dl dazugeben, glattrühren.


Auf kleinster Stufe die Küchenmaschine laufen lassen. Nach und nach Hefe, Öl, Sauerteig, geriebene Karotte und das Wasser zugeben. Du musst den Teig beobachten, ob er noch Flüssigkeit braucht oder nicht. Das Ganze lassen wir 8-10 Minuten kneten, der Teig darf nicht mehr an der Schüssel kleben.


Den Teig aus der Schüssel nehmen kurz mit den Händen durchkneten und rund wirken. Auf eine bemehlte Fläche legen etwas Mehl darüber streuen und abgedeckt ca.1, 5 Stunde ruhen lassen.


Danach nicht mehr durchkneten, sondern von allen Seiten einmal zur Mitte einschlagen und wieder rund wirken. In einen bemehlten Gärkorb (mit dem Schluss nach oben) legen und nochmals 30-40 Minuten abgedeckt gehen lassen.


In der Zwischenzeit den Backofen auf 230° Ober/Unterhitze vorheizen und den Pizzastein, wenn vorhanden, mit in den Backofen schieben.


Den Boden des Brotes mit Mehl bestäuben und auf den Pizzastein oder das Backblech stürzen. Das Brot 3-mal einschneiden und mit lauwarmem Wasser besprühen.


Bei 230° ca. 10 Minuten anbacken danach die Temperatur auf 200° reduzieren und in 30- 40 Minuten fertig backen. Kontrolle ob das Brot fertig ist einfach auf die Unterseite klopfen. Hört es sich hohl an ist das Brot fertig.


Auf einem Gitter auskühlen lassen.


Gedanken: dies ist ein sehr saftiges Brot. Es ist nicht kompliziert Zuhause ein Brot zu backen. Man braucht nichts Besonderes dazu. Wenn du keinen Gärkorb hast, nimm einfach eine größere Schüssel. Beim Pizzastein genauso, nimm einfach ein Backblech.

Neueste Rezepte

bottom of page